cut / crime and punishment

<figure><iframe src="https://player.vimeo.com/video/342009319" allowfullscreen="" width="640" height="360"></iframe></figure>

Videoinstallation, H.264 codec, 16:9, 51 sec. (endless), 2016

Children’s voices. A clapperboard is held in front of the camera and a countdown is audible. The scenery seems grotesque: a boy lies on a wooden floor. His right arm and forehead are painted with some red color, which is supposed to imitate blood. A pair of legs step into the picture and climb over the boy’s body. Despite the drastic picture, the way in which the children reconstruct and film a scene of murder generates a certain lightness and casualness.

Kinderstimmen. Eine Filmklappe wird vor die Kamera gehalten und es wird abgezählt. Die Szenerie wirkt grotesk: ein Junge liegt auf einem Holzboden. Sein rechter Arm und seine Stirn sind mit roter Farbe bemalt, die augenscheinlich Blut imitieren soll. Ein Paar Beine treten in den Bildaus- schnitt und steigen über den Körper des Jungen hinweg. Trotz des drastischen Bildes ist die Art, mit der die Kinder einen Tatort eines Mordes rekonstruieren und filmen, von einer gewissen Leichtigkeit und Beiläufigkeit.